Sonntag, 24. Februar 2013

Tüll-Headpiece (Anleitung)

Haarreifen sind eine wunderbare Sache. Nicht nur um störende Haare aus dem Gesicht zu halten. Schmale Reifen sind auch wunderbar geeignet um kleine Hingucker ins Haar zu zaubern. Ein solcher "Eyecatcher" ist das Tüll-Headpiece, dass ich euch heute vorstelle. Die Idee dazu kam mir als ich vor einigen Monaten einen Haarreif mit sehr auffälligen Federn kaufte. Der Reif begeistert mich noch immer, auch wenn die Federn nun etwas zerrupft aussehen. Also versuchte ich mich an einer eigenen Kreation:


Gefällt es euch? Ihr wollt ein eigenes haben? Dann gibt es hier die Anleitung für euch. Viel Spaß!

Tüll-Headpiece

Zeit: ihr benötigt etwa 30 Minuten.
Schwierigkeit: leicht. Auch für Anfänger geeignet.

Ihr braucht: feinen Tüll, festen Filz (Stärke 3mm), feichen Filz (alternativ dünnen Fleece), Satinband, Knöpfe, Garn, eine Nadel, Haarreifrohling, Alleskleber und Stoffkleber.

Die Mengen richten sich ganz nach euren Bedürfnissen. Die Farben können beliebig variiert werden. Das Satinband sollte die gleiche breite wie euer Harreifrohling haben. Statt Satinband und Rohling könnt ihr natürlich auch schon einen bespannten oder farbigen Haarreif verwenden.

Als erstes schneidet ihr euch ein Stück Filz in der Größe und Form zurecht wie es euch gefällt. Dies wird die Form eures Headpiece und die Grundlage, auf der wir arbeiten werden.

Ich wählte eine leichte Eiform, nur etwas breiter. Die Rundung wird später eher Mittig am Kopf sein, das "spitze" Ende unten.







Nehmt eurer Filzstück und nutzt es als Schablone für den dünnen Filz. Schneidet diesen Filz jedoch etwas kleiner aus. Er dient später als Unterseite und wird die Fäden und das Klebechaos verstecken ;)

Auf dem Bild könnt ihr den Größenunterschied recht gut erkennen. Im Idealfall sind die Farben gleich. Mein Fleece (hatte keinen dünnen Filz da) ist leider weiß, während mein dicker Filz einen Cremeton hat.




Schneidet euren Tüll zurecht. Die Größe ist dabei ganz euch überlassen. Die Form sollte grob rechteckig sein. Hier müsst ihr aber nicht exakt arbeiten. Macht euch einfach einen kleinen Haufen voll. Ich brauchte etwa 15 Stück.










Nun solltet ihr euren Haarreif noch vorbereiten. Nehmt euren Rohling und bestreicht ihn mit Alleskleber. Beginnt beim Kleben an den Kanten. Sie sind ziemlich scharfkantig. Deshalb solltet ihr diese Kanten auch mit dem Satinband umkleben. Ab einfachsten ist es, wenn ihr dafür innen im Reif anfangt und endet. Durch den Alleskleber hält das Band sehr schnell. Um zu vermeiden, dass zu viel Kleber aufgetragen wird empfehle ich ihn mit dem Finger dünn auf dem Rohling zu verteilen.



Nun sollte euer Harreif mit Satinband ummantelt sein und etwa so wie auf dem Bild aussehen.

Damit ist die Grundlagenarbeit gemacht. Euer Headpiece wird nachher auf diesen Haarreif aufgeklebt. Wenn ihr also noch andere Verzierungen anbringen wollt wie z.B. Glitzer, Spitze o.ä. müsst ihr das nun tun. Lasst aber am Besten den Bereich, auf den das Headpiece platziert wird frei.





Nehmt euren dicken Filz und überlegt euch welche Seite später sichtbar sein soll. Fädelt einen Faden in passender Tüllfarbe auf und verknotet ihn am Ende. So ist der Faden beim Nähen doppelt und etwas stabiler. Nehmt euch euer erstes Tüllstück. Faltet es "Ecke auf Ecke" so dass ein Dreieck entsteht. Rafft es nun unten zusammen, oder faltet es weiter. Auch hier kommt es nicht darauf an, dass ihr exakt arbeitet. Oben sollte es offen und schön fluffig sein und unten relativ schmal. Das ist alles was ihr beachten müsst.


Näht es nun an der schmalen Seite mit wenigen Stichen fest. Je schmaler eure Stiche dabei sind, desto weniger sieht man die Fäden später.

Nehmt weitere Stücke dazu und ergänzt. Ich habe links begonnen und habe dann die zweite Reihe von rechts nach links angesetzt und dann wieder umgekehrt. Aber ihr könnt verfahren wie ihr möchtet und so, dass ihr mit dem Ergebnis am Ende zufrieden seid. Am unteren Ende solltet ihr einen flacheren Bereich einplanen.



Dort setzt ihr die Tüllstücke so an, dass am Rand entlang auch Tüll absteht und in der Mitte eine art flacher Kreis entsteht. Auf diesen Platz werden die Knöpfe genäht.

Mein Platz war etwas zu groß geraden. Deshalb habe ich nach dem Annähen der Knöpfe noch ein weiteres Stück Tüll eingeflickt.







Die Knöpfe sind an der Reihe. Ihr könnt mehrere nehmen, oder nur einen. Statt Knöpfen können auch andere Materialien genutzt werden. Etwa Spitze, Strass, Holz, da sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Platziert die Knöpfe so wie sie euch gefallen und näht sie mit zu den Knöpfen passendem Garn an.

Ich habe noch ein Stück satinband abgeschnitten und um den unteren Knopf geknotet.



Seid ihr mit eurem Headpiece zufrieden? Dann kann es auf den Haarreif geklebt werden. Macht mit Textilkleber einen Strich auf der Unterseite des dicken Filzes und klebt es an der gewünschten Stelle seitlich auf euren Haarreif.

Der Textilkleber haftet sehr schnell zwischen Satinband und Filz.

Momentan sieht die Unterseite eures neuen Haarreifen aber noch ziemlich unansehnlich aus.



Glücklicherweise haben wir uns ja eine Blende zugeschnitten. Tragt auf den dünnen Filz ebenfalls Textilkleber auf und drückt ihn gegen den Dicken Filz. Der Haarreif wird so zwischen den beiden Filzschichten eingeschlossen.

So bleiben eure Haare später auch nirgends hängen.

Ich gratuliere! Euer neuer "Eye-catcher" ist fertig. Viel Spaß beim Tragen.

Über Bilder würde ich mich natürlich freuen ;)


Ich hoffe die Anleitung hat euch gefallen! Gerne dürft ihr über die Anleitung berichten, sie ausprobieren und mir eure Kommentare zukommen lassen. Ich bitte nur darum nach dieser Anleitung erstellte Haarreifen erst nach Absprache mit mir zu verkaufen. Verschenken dürft ihr aber gerne so viele wie ihr wollt. Ich selber werde dieses Tüll-Headpiece einer Freundin schenken. Ich hoffe sie freut sich darüber =)



Den Prototypen behalte ich für mich. Er ist auch schon testgetragen. Folgende Kommentare habe ich dazu erhalten:

"Das sieht aus wie Hochzeitsschmuck" ... Ja irgendwie schon, aber das stört mich nicht =)
"Ui, sehr schick, das ist mal etwas anderes, gefällt mir." ... Danke ♥
"Frau Bier? Bist du ein Schaf?" ... HÄ? (Gut ich trug eine lange Strickjacke in der gleichen Farbe dazu...) Kinder sind doch süß, oder?

In diesem Sinne, genießt euren Sonntag! Lily~♥









Kommentare:

  1. Super Idee und um einiges preiswerter als ein Haarreif von Accessorize und Co. Ich mag Haarreifen sehr gern, nur dass man immer damit auffällt, darauf könnte ich verzichten ;)

    Liebe Grüße,

    Napoleana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass dir meine Idee gefällt =) Fällt man damit wirklich so sehr auf? Vielleicht habe ich dafür einfach keinen Blick *g*

      Liebe Grüße
      Lily

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...