Freitag, 16. September 2011

Das große Stricken - Innocent Smoothies

Hallo!

Seit einiger Zeit läuft doch die Werbung von Innocent Smoothies im Fernsehen. Ich trinke keine Smoothies, aber ich war neugierig und hab mir ihre Seite mal angeschaut. Sehr liebevoll gemacht, hat Spaß gemacht dort zu stöbern. Falls ihr Smoothies mögt, dann schaut doch mal vorbei ;)

Jetzt meint bloß nicht, dass ich hier Werbung machen wollte (Nagut, irgendwie mach ich das^^). Aber der Grund, warum ich denen einen Blogbeitrag widme ist ihre innovative Spendenidee! Ich hab sie gelesen und musste direkt grinsen.



Innocent ruft deutschlandweit dazu auf kleine Strickmützen für ihre Smoothies anzufertigen. Die Anleitung dazu stellen sie auf der Homepage bereit, ebenso wie eine allgemeine Strickanleitung. Darunter sind unter anderem diese süßen Mützchen:

Um das Ganze für die Teilnehmer spannend zu gestalten gibt es eine Wahl zur Mütze der Woche. Da gibt es dann so lustige Mützchen zu sehen wie diese hier:



Nun bleibt natürlich die Frage, wozu diese Mützchen gut sind. Sie sind Teil der Spendenaktion. Für jeden Smoothie mit Mützchen der bei REWE verkauft wird, werden 30 Cent an das Deutsche Rote Kreuz gespendet!

Ansich finde ich diese Idee wirklich klasse, deshalb erzähle ich euch davon ;) Auf der anderen Seite... macht es mich nachdenklich. Wenn jemand da Teilnimmt, und man überlegt was die Wolle kostet, und das Porto um es zu denen zu schicken und der Stundenlohn der Leute, die die Mützchen auf die Flaschen setzen... Wäre es dann nicht sinnvoller für das DRK, wenn alle die Teilnehmen diese Ausgaben umrechnen und direkt spenden würden?

Ich etwa habe keine Begabung zum Stricken, bräuchte Nadeln und Faden, was bestimmt gute 10€ wären und dann noch Porto, sagen wir mal 1,45€. Also müsste ich schonmal 11,45€ spenden. Sagen wir ich habe 3 Mützchen zustande gebracht. Das würde dem DRK nur 90 Cent bringen. Tjaja sowas bringt mich zum Grübeln.

Aus diesem Grund habe ich beschlossen für jede ebenso grüblerische Antwort unter diesem Beitrag 30 Cent zusätzlich zu den oben errechneten 11,45€ zu spenden. Ihr habt einen Monat Zeit! ^-^

Also, liebe Bloggerinnen und Blogger, rührt die Werbetrommel und hinterlasst mir fleißig Kommentare ;)

Wünsch euch schöne Tage,
Eure

Kommentare:

  1. So, ich hab mal ne Weile abgewartet, was denn so kommt. Traurigerweise und auch wie befürchtet kamen keine Kommentare.
    Dabei ist es ein interessantes Thema. Natürlich würde wohltätige Organisationen mehr bekommen, wenn man direkt spendet. Aber die meisten Leute wollen etwas für ihr Geld, was sie (außer einer Spendenbescheinigung) in den Händen halten können. Kaufen sie etwas, bekommen sie zum einen was für ihr Geld, zum anderen haben sie auch das Gefühl, etwas Gutes getan zu haben. Zwei Fliegen mit einer Klappe. Und vielleicht noch eine dritte. Sie gehen mit ihrem Einkaufswagen in der Öffentlichkeit zur Kasse und denken vielleicht "Schaut, ich bin gut, ich spende durch dieses Produkt" Wer weiß?
    Und die Hersteller freuen sich über erhöhten Umsatz und eventuell über neu gewonnene Stammkunden.
    Na, war das grüblerisch? :-P

    Was mich mehr zum Grübeln bringt, ist halt die Resonanz auf deinen Post hier.
    Es ist halt ein ernstes Thema und zu solchen Postings schreiben die Leute nicht gerne etwas, habe ich das Gefühl. Man muss ja dann nachdenken ...
    Auf meinem Blog merke ich das auch. Die meisten Kommentare gibt es halt doch zu Fotos von Essen und zu Rezepten. Wenn ich so etwas schreibe, wie wie schlecht es mir doch geht, kommt eher selten ein Feedback. Dabei könnte man gerade in solchen Situationen welches gebrauchen ...

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir Mari

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mari!
    Ja, leider ist von dir der erste Post, aber umso mehr freue ich mich darüber, dass du gepostet und uns/mir einen Einblick gegeben hast, wie du zu dem Thema denkst. Vielleicht trauen sich ja jetzt doch noch welche mir einen Post hier zu lassen. Ich fände das toll!

    Und ja, das war sehr grüblerisch. Vielen Dank dafür =)

    AntwortenLöschen
  3. falles es dich interessiert, ich habe auch was zu dem thema geschrieben. stehe der aktion von innocent äusserst kritisch gegenüber:
    http://wutimbauch.wordpress.com/2011/10/05/das-grose-frieren/

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Stefon!
    Vielen Dank für deinen Link. Ja, ich sehe es wie du. Diese Aktion, gleich ob in Deutschland oder Österreich, ist sehr kritisch. Und jede direkte Spende an die Hilfsorganisationen würde mehr Helfen als diese Aktion.

    AntwortenLöschen
  5. Dann wollen wir Dein Geldbeutelchen mal bluten lassen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde die Idee mit dem Mützchen-Stricken super. Wenn man vielleicht selber keine Wolle zuhause hat so hat man doch Freunde und Bekannte die einem sicher gerne ein paar Wollreste abgeben.
    Klar, wenn man nur 3 Mützchen macht und die dann wegschickt, das bringt nicht viel. Aber so ein Ding ist im Nullkommanix fertig und wenn man rechtzeitig damit anfängt dann schafft man schon so einige.
    Bei uns in Österreich lief die Aktion schon 2010 und so hab ich immer mal wieder ein paar Mützchen gestrickt und heute 160 Stück zur Post gebracht (Porto: 4.30) Ist zu verschmerzen und das Handarbeiten macht einfach tierisch Spaß.

    Liebe Grüße
    Susanne.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Susanne. Wow, 160 Mützchen? Das klingt wirklich als würde dir das Stricken leicht von der Hand gehen ;)

    AntwortenLöschen
  8. ...und 8 sind schon wieder fertig, für´s nächste Jahr ;)
    Sollte es dann diese Aktion nimmer geben kann ich sie am Flohmarkt als Kopfbedeckung für Babypuppen verkaufen *grins*

    So,Schluß jetzt mit dem Posten hier, ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...