Dienstag, 19. November 2013

DIY: Fuchs Applikation

Hallo!

In den letzten Wochen habe ich fleißig genäht für das Kinderzimmer. Nach und nach will ich euch nun die Ergebnisse zeigen. Und den Anfang macht dieser kleine Kerl hier:


Applikationen sind ja so etwas Hübsches und Tolles! Schon lange wollte ich eine selber machen, aber ohne Stickmaschine? Ja, mit etwas Geduld geht das!
In dieser Anleitung erkläre ich euch, wie ihr eure eigenen Applikationen gestalten und nähen könnt. Es ist etwas Arbeit, aber hinterher habt ihr garantiert einmalige Stücke, mit denen ihr eure Kleidung, Taschen und noch viel mehr aufhübschen könnt! :)

Ich erkläre es euch anhand des von mir gestalteten Fuchses, die Schritte sind aber auf jede Form anwendbar, die ihr umsetzen wollt. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen!

Material:
Basisstoff (Nicki in Orange)
Fellstoff (natur)
Vlieseline (zum Verstärken)
Vliesofix (zum Fixieren)
weißes Garn
schwarzes Stickgarn

Nähmaschine
Bügeleisen + Bügelbrett
Sticknadel
Stoffschere
Stift
ausgedruckte Vorlage

Ihr habt eure Materialien zusammen ? Dann kann es ja losgehen!

Zuerst druckt ihr die Vorlage aus. Je nachdem wie groß eure Applikation werden soll in Originalgröße oder beliebig verändert. Das bleibt ganz euch überlassen. Schneidet die Teile aus. Das sollte dann ungefähr so aussehen wie auf dem Bild.


Dann bügelt ihr die Vlieseline auf den Grundstoff und das Vliesofix auf den Fellstoff. 

Legt die Fellteile links auf den Fellstoff und zeichnet die Umrisse nach. Denkt daran, ihr braucht keinerlei Nahtzugaben zu berücksichtigen!

Schneidet dann die Fellteile aus.

Damit die Fellteile in richtiger Position aufgebügelt werden können, legt ihr die Schablone auf den Grundstoff und platziert die Fellstücke entsprechend. Zieht das Papier vorher ab.


Am Besten führt ihr diesen Schritt auf dem Bügelbrett durch. Entfernt nun vorsichtig die Schablone. 
Legt ein Geschirrtuch über euren Stoff und bügelt die Fellstücke fest. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass der Fellstoff zu dick ist. Bügelt ihn deshalb nur kurz an, wendet dann alles und bügelt ihn von der Rückseite her fest. Das hält besser.

Fertig sollte das nun so aussehen.

Jetzt geht es an die Nähmaschine.
Stellt eure Maschine entsprechend der Bedienungsanleitung für Applikationen ein. Bei mir bedeutet das auf einen Zick-Zack, in der Knopflocheinstellung. Die Breite könnt ihr nach eigener Vorliebe variieren. Ich nutzte eine schmale Breite.

Näht einmal um alle Teile herum, so dass alles fest ist. Durch das Vlies verzieht sich nichts.

Legt dann noch einmal die Schablone auf und fahrt mit einem Stift den Umriss nach. Auf Nicki sieht man das sehr schlecht, aber es bleibt ein Abdruck zurück, an dem man sich orientieren kann.

Mit einem etwas breiteren Stich fahrt ihr nun einmal die Umrisslinie nach. Achtung, bei mir hat sich ein Fehler eingeschlichen. Um das Weiß vom Schwanz kommt natürlich kein Orange herum ;)

Hier habe ich den Fehler nachgebessert. Nun braucht ihr Sticknadel und Stickgarn.

Füllt die Ohren und Nase mit einem Plattstich. Die Augen habe ich mit einem Knötchenstich gemacht.

Keine Bange, das ist auch Anfängergeeignet ;)
Noch knapp an der Außenkante abschneiden und fertig!

Anmerkungen:

1. Je fester die Vlieseline ist die ihr auf den Grundstoff aufbügelt, desto weniger verzieht sich der Stoff.

2. Auf das Vliesofix kann verzichtet werden, dann ist jedoch die Gefahr größer, dass die einzelnen Elemente beim Annähen verrutschen.

3. Die Stoffe können natürlich beliebig ausgetauscht werden.

4. Je nachdem wie eure Nähmaschine arbeitet sieht es ordentlicher aus, wenn ihr die Stücke mehrmals umnäht.


Ich hoffe die Anleitung ist verständlich. Falls ihr Fragen habt könnt ihr mir jederzeit eine E-Mail schreiben oder einen Kommentar hinterlassen.

Und wo ich das kleine Füchslein benutzt habe zeige ich euch im nächsten Beitrag =)
Ich wünsche euch einen schönen, wenn auch kalten und nebligen Tag! Lily♥

Kommentare:

  1. Goldig, der Kleine! Ich bin meistens zu ungeduldig, um mich solchen Projekten zu widmen, aber der ist wirklich süß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Napoleana =) Ich kann verstehen warum du da zu ungeduldig bist. Es ist schon sehr fummelig ;)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...