Donnerstag, 1. November 2012

Remember - Bento 1 bis 10

Hallo!
Der November ist der Monat des Erinnerns und Revue passieren lassens. Wir gedenken unserer Toten, überdenken das Jahr, nehmen Abschied und gehen in uns. Diesen Monat nehme ich zum Anlass einmal den Prozess meines Bentomachens zu überdenken. Dabei will ich mir immer 10 Bento ansehen, überlegen wwas damals besonders schwer war, oder worauf ich stolz war. Ich lade euch ein mit mir durch über 170 Bento zu blättern und meinen Prozess zu betrachten.

Los ging es im Sommer 2009. Die ersten Bentobilder habe ich nur bei Flickr gepostet (Leider geht mein Account nicht mehr, seit Yahoo alles übernommen hat *grml*). Mit meinem Blog ging es dann los am 14. September 2009. Also wurde mein Blog, ohne das ich es mitbekam, dieses Jahr schon 3 Jahre alt =)

Mein erstes Bento war das mit den Onigiri. Da saß ich an einem See und hab es verputzt^^ Es folgten einige Bento die wir auf Ausflügen mit hatten und anderes. Meine Highlights sind die Raupe und das Bento mit dem Hasen- und Schmetterlingsomlett. Wie ihr seht habe ich schon damals mit Nori-Art herumexperimentiert. Das Bohnen-Karotten-Gemüse im Bento ganz recht unten ist eines meiner lieblings Bentogerichte!

Was war nicht so gut? Das Hello Kitty Bento war vieeeeel zu Reislastig. Die Pfirsichblume auf den gebratenen Nudeln schmeckte... gewöhnungsbedürftig xD Generell lag mein Schwerpunkt glaube ich mehr auf der Optik, als auf der Ausgewogenheit.

Alle diese Bento wurden bisher nicht auf meinem Blog gezeigt, Premiere also ;)

Wie findet ihr meine ersten Bento?
Was war euch bei euren ersten Bento wichtig?

Wünsch euch schöne Tage, Lily~♥

Kommentare:

  1. Ich finde deine Bentos so toll :) Viel viel schöner als meine :D
    Mir war eigentlich am meisten wichtig, dass es schmeckt und sattmacht. Beides trifft meistens zu und super toll ist auch wenn alles noch schön aussieht! So wie bei dir:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sinichan =) Es freut mich zu hören, dass du deine Bentoziele meist erreicht! (Bei mir macht es nicht immer satt *g*)

      Löschen
  2. Schick Deine Bentos, bei meinen Bentos habe ich versucht sowohl auf die Ausgewogenheit als auch auf die Optik zu achten. Aber Charaben waren nie so mein Ding, meine Deko ist meistens zweckmäßig ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde mittlerweile, dass zweckmäßige Deko, oder aber auch überhaupt keine, wunderbar sind =) Es ist auch eine eigene Herausforderung Essen ansich so zu drapieren, und ins Bento zu füllen, dass es keine weitere Deko braucht.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...