Mittwoch, 1. Februar 2012

Netzgemeinde, ihr werdet den Kampf verlieren!

Hallo!

Am Montag gab es einen Gastbeitrag im Handelsblatt von Ansgar Heveling, den ich euch gerne verlinken möchte. Er ist etwas länger, aber leßt ihn ruhig bis zum Ende durch.

Meine Gefühle waren, nach dem Lesen, sehr gemischt. Zum einen musste ich schon während des Lesens lachen, weil der Beitrag absolut lächerlich geschrieben ist. Es werden wahllos zusammenhanglose Dinge miteinander vermischt in einem sehr üblen Propaganda Stil. Das ganze klingt wie eine Kriegserklärung gegen alle, die sich im Internet besser auskennen als er selber. Ich habe mich dadurch auch angegriffen gefühlt. Denn er hat im ganzen Beitrag nie wirklich beschrieben was genau er denn jetzt angreift. Und zur "Netzgemeinde" gehöre ich definitiv.
Also auf der einen Seite war ich amüsiert und auf der anderen hätte ich mich am liebsten gleich einer Widerstandsbewegung angeschlossen, die diesem Propagandareden ein Ende bereitet.

Schön war es dann einige Stunden später den Bericht: "CDU-Hinterbänkler trollt die Netzgemeinde" zu lesen. Ich musste grinsen. Besonders über folgende Passage:

Am späteren Nachmittag fand dann offenbar jemand heraus, dass die Administratoren-Zugangsdaten für Hevelings offizielle Website sehr einfach zu erraten waren. Nun ist dort zu lesen, Heveling wolle aus der Union austreten. An anderer Stelle steht unter der Überschrift "Ich habe versagt": "Jeder kleine Gnom in der Internetwelt kennt nun den Admin-Benutzernamen samt Kennwort dieser Seite."


Wer Krieg will muss eben mit einem Gegenschlag rechnen. Und so ging es ja bisher jedem, der sich auf ein für ihn eher unbekannes Terrain begeben hat. Ich will hiermit natürlich nicht das Haken von Websides generell gutheißen, aber so wie es in den Wald schallt kommt es nunmal zurück, nicht wahr?


Passend dazu möchte ich euch noch auf das SOPA Vorhaben der Bundesregierung aufmerksam machen. Ich persönlich finde, dass das eine Indizierung ist, die gegen das Grundgesetz verstößt. Sinistra hat auf ihrem Blog "Games und der ganze andere Rest" einen netten Beitrag dazu geschrieben.

Wünsch euch schöne Tage, eure

Kommentare:

  1. Liebe Lily,

    danke dass du auch in der Bloggerwelt dieses Thema bekannt machst. Auf Twitter geht ja derzeit etwas anderes "rum" - eine aktuelle noch krassere Sache. ACTA.
    Schonmal was davon gehört? o_o

    LG
    die sonst eher stille leserin - MIA ;)

    AntwortenLöschen
  2. Da fragt man sich doch glatt, unter welchem Stein der Autor dieses Beitrages hervorgekrochen ist. Dieser gesamte Artikel ist doch totaler Gehirndurchfall, naja bei dieser Partei auch kein Wunder, wenn man im elektronischen Mittelalter stehen geblieben ist. Ich glaube, der wünscht sich die gute alte Zeit um die Jahrhundertwende zurück. Gruselig. Ab demnächst schaffen wir die Redefreiheit und das Frauenwahlrecht wieder ab. Ich kann Dich so gut verstehen, solche Typen wecken bei mir Aggressionen und dabei bin ich eigentlich sehr friedlich. LG

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mia!
    Ja, ich habe von ACTA gehört. Ich werde es morgen in einem Post aufgreifen. Ich finde das schrecklich, wie mehr und mehr alles Zensiert wird und auch noch als gut dargestellt wird. Ich habe das Gefühl die Politiker verweigern sich jedem Wandel der Gesellschaft...

    Hallo Danii!
    Japs, so seh ich das auch. Als hätte die politik Angst sich auf Neues einzulassen. Aber damit stehen sie ja leider nicht alleine da. Auf meiner Arbeit gibt es auch Kolleginnen, für die alle neuen Medien der Teufel sind und Internetseiten schreckliche Instrumente um ausspioniert zu werden =/ Also kein Wunder, dass solche Politiker trotz allem Müll den sie von sich geben noch eine Lobby haben...

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...