Donnerstag, 3. November 2011

Naehanleitung - Wickelarmband

Material:
  •  Baumwollstoff
  • Garn
  • evtl. Dekozeug
Eine Nähmaschine braucht ihr natürlich auch noch ;)

  •  Schneidet den Baumwollstoff schräg zum Fadenlauf zu. So bekommt der Baumwollstoff elastizität.Die Länge ist abhängig davon, wie oft ihr das Band um euren Arm wickeln wollt. Probiert da einfach etwas aus. Ich habe eine Breite von 3cm für den Stoffstreifen genommen.
    TIPP: Im Grunde genommen macht ihr einfach Schrägband selbst.

  • Faltet den Stoff einmal in der Mitte. Faltet dann die äußeren Kanten nach innen und klappt alles zusammen, so dass ihr einen schmalen Streifen erhaltet. Klappt die äußeren Kanten so nach innen um, dass der Abschluss nicht ausfranseln kann.
  • Nun geht es ans nähen. Entweder nehmt ihr einen einfachen geraden Stich, oder einen Zick-Zack. Das ist persönlicher Geschmack. Näht nah an der offenen Seite, damit das Armband nicht wieder auf geht.




  • Nun seid ihr so gut wie fertig. Als Zierde könnt ihr nun noch Knoten reinmachen. Zum schließen könnt ihr ebenfalls einfach einen Knoten in das Band machen. Alternativ und hübscher ist es natürlich mit anderen Verschlüssen. Z.B. speziellen Armbandverschlüssen, Ösen und Sicherheitsnadeln, Druckknöpfen oder was auch immer euch einfällt.
    Und fertig seid ihr! 

WEITER IDEEN:
  •  Ihr könnt mit Sicherheitsnadeln allerhand Deko an euer Armband hängen und es so immer wieder eurer Laune oder dem Anlass anpassen.
  • Es ist möglich Spitze, Bommelbänder oder ähnliches mit einzunähen. Achtet darauf, dass das eingenähte Material mit den Rundungen zurecht kommen muss!
  • Ihr könnt einfarbigen Stoff und Zierstiche benutzen.
  • Ihr könnt verschiedene Stoffe aneinandernähen
  • usw.
Ich wünsche euch viel Spaß beim nachnähen!

Kommentare:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...